Kurzinhalt    Projekt    Team    Partner    Kontakt

 
“Nicht was er mit seiner Arbeit erwirbt,
ist der eigentliche Lohn des Menschen,
sondern was er durch sie wird.”

John Ruskin
Kurzsynopsis

Der Rechtsmediziner und anerkannte forensische Experte Jonathan Rast hat sich im Laufe der Jahre eine knochenharte Arbeitsroutine und eine eiskalte Ausstrahlung angeeignet. Als in einem kleinen Familienzirkus die junge Artistin Marlene, an einer Boa Constrictor hängend, tot in ihrem Bauwagen aufgefunden wird, wird Jonathan zur Aufklärung des mysteriösen Vorfalls hinzugezogen. Das Einsatzteam wird schließlich vom Zirkus abgezogen, doch Jonathan, der Zweifel an einem Unfall hegt, bleibt zurück und begibt sich auf eigene Faust in die Ermittlungen. Ein Parfümflakon auf dem Nachttisch und der gleiche Duft auf der Haut der Toten, bieten ihm den ersten Hinweis auf einen Giftmord. Begleitet von Clemens dem Zirkusclown, der trotz Jonathans abweisender Art nicht von dessen Seite rückt und Jonathan mit seinen naiven Ansichten gänzlich auf die Nerven geht, beginnt Jonathan das obskure Ensemble zu verhören. 

Verschiedene Indizien treiben Jonathan tiefer in die Welt des Zirkus. Dabei lernt er die Artistin Veronique kennen, die offensichtlich das Vertrauen des grimmigen Ermittlers gewinnen möchte. Doch Jonathan geht auf ihre Annäherungsversuche nicht ein. Er konzentriert sich strickt weiter auf die Lösung des Falls und als die Leiche plötzlich, wie von Geisterhand, vom Tatort verschwindet, greift er zu drastischeren Ermittlungsmethoden. Er steigert sich, ungeachtet der Warnungen Veroniques, immer besessener in die Suche nach einem Mörder hinein und bringt sich schließlich selbst in Gefahr.
 

Eine Produktion der